Tagesmutter in Eschweiler

Anmeldung

Nehmen Sie zuerst Kontakt zu uns, dann zum

Jugendamt auf

Kontaktieren Sie erst uns. Wir klären dann ab, ob und wann freie Plätze vorhanden sind. Kontaktieren Sie dann das Jugendamt Ihrer Gemeinde. Für die Stadt Eschweiler können Sie weitere Infos hier entnehmen. Für Eschweiler sind das Frau Reichert ( 02403/71-708, Frau von der Heiden (02403/71-396) und Frau Laghribi (02403/71-323). Erläutern Sie Ihr Anliegen, Ihr Kind gerne in unserer Tagespflegestelle betreuen lassen zu wollen. Benutzen Sie dabei bitte folgende Formulare: Antrag und VBE. Die einkommensabhängigen Kosten für Eschweiler können Sie hier entnehmen.

Der Ersttermin

Mit der Zusage des Jugendamtes sprechen Sie uns bitte an und vereinbaren Sie einen Ersttermin. Bei diesem Termin stellen wir unsere Kindertagespflegestelle vor, und beide Seiten erhalten einen ersten Eindruck vom Gegenüber. Wichtige Eckpunkte der Pflege können bereits festgelegt werden,

Der Vertrag

Nachdem das Jugendamt über die zukünftige Zusammenarbeit informiert wurde, und die Betreuung genehmigt hat, wird ein Vertrag abgeschlossen, der wichtige Vereinbarungen festlegt. WICHTIG: Wir können erst dann den Platz verbindlich garantieren, sobald die Unterlagen beim Jugendamt eingereicht worden sind und der Antrag genehmigt wurde.

Eingewöhnung

Zur Gewöhnung des Kindes an die Tageseltern findet vor der Betreuung in der Regel eine EIngewöhnung nach dem Berliner Modell statt.

Das „Berliner Modell“ zur

Eingewöhnung

In den allerersten Stunden begleiten die Eltern ihre Kinder zur Tagesmutter. Die Betreuung findet dann im Beisein der Mutter jeweils für eine Zeitstunde statt und wird dann allmählich gesteigert. Haben die Kinder die Tagesmutter akzeptiert, ziehen sich die Eltern zurück, sollen aber stets telefonisch erreichbar bleiben. Das Kind verbringt nun täglich eine kurze Zeit bei der Tagesmutter. Die Zeit wird solange gesteigert, bis der Stundenumfang erreicht wird.

Was ist, wenn Schwierigkeiten

bei der Eingewöhnung

auftreten?

Der Schritt zur einer Betreuung durch eigentlich bisher unbekannte Personen kann je nach der Persönlichkeit des Kindes unterschiedlich schwer sein. Probleme können nur langsam und einfühlend bewältigt werden. Manchmal ist auch ein kurzer Rückschritt nötig, z.B. für einige Tage die Betreuungszeit zu senken. Wichtig ist es, dass alle Beteiligte am Ball bleiben. Wie kann man im Vorfeld das eigene Kind vorbereiten? Es hilft ungemein, wenn die Kinder im Vorfeld Zeit ohne Eltern bei Oma, Opa, Tante etc. verbracht haben. Idealerweise sollten sie auch schon dort übernachtet haben. Kinder sollten zu Beginn der Betreuung auch auf den eventuell ungewohnt frühen Start der Betreuung hingeführt werden. Es fällt den Kleinen natürlich oft schwer, so früh aufzustehen wie ein Erwachsenener.
Tagesmutter

Anmeldung

Nehmen Sie zuerst Kontakt zu

uns, dann zum Jugendamt auf

Kontaktieren Sie erst uns. Wir klären dann ab, ob und wann freie Plätze vorhanden sind. Kontaktieren Sie dann das Jugendamt Ihrer Gemeinde. Für die Stadt Eschweiler können Sie weitere Infos hier entnehmen. Für Eschweiler sind das Frau Reichert ( 02403/71-708, Frau von der Heiden (02403/71-396) und Frau Laghribi (02403/71-323). Erläutern Sie Ihr Anliegen, Ihr Kind gerne in unserer Tagespflegestelle betreuen lassen zu wollen. Benutzen Sie dabei bitte folgende Formulare: Antrag und VBE. Die einkommensabhängigen Kosten für Eschweiler können Sie hier  entnehmen.

Der Ersttermin

Mit der Zusage des Jugendamtes sprechen Sie uns bitte an und vereinbaren Sie einen Ersttermin. Bei diesem Termin stellen wir unsere Kindertagespflegestelle vor, und beide Seiten erhalten einen ersten Eindruck vom Gegenüber. Wichtige Eckpunkte der Pflege können bereits festgelegt werden,

Der Vertrag

Nachdem das Jugendamt über die zukünftige Zusammenarbeit informiert wurde, und die Betreuung genehmigt hat, wird ein Vertrag abgeschlossen, der wichtige Vereinbarungen festlegt. WICHTIG: Wir können erst dann den Platz verbindlich garantieren, sobald die Unterlagen beim Jugendamt eingereicht worden sind und der Antrag genehmigt wurde.

Eingewöhnung

Zur Gewöhnung des Kindes an die Tageseltern findet vor der Betreuung in der Regel eine EIngewöhnung nach dem Berliner Modell statt.

Das „Berliner Modell“ zur

Eingewöhnung

In den allerersten Stunden begleiten die Eltern ihre Kinder zur Tagesmutter. Die Betreuung findet dann im Beisein der Mutter jeweils für eine Zeitstunde statt und wird dann allmählich gesteigert. Haben die Kinder die Tagesmutter akzeptiert, ziehen sich die Eltern zurück, sollen aber stets telefonisch erreichbar bleiben. Das Kind verbringt nun täglich eine kurze Zeit bei der Tagesmutter. Die Zeit wird solange gesteigert, bis der Stundenumfang erreicht wird.

Was ist, wenn Schwierigkeiten

bei der Eingewöhnung

auftreten?

Der Schritt zur einer Betreuung durch eigentlich bisher unbekannte Personen kann je nach der Persönlichkeit des Kindes unterschiedlich schwer sein. Probleme können nur langsam und einfühlend bewältigt werden. Manchmal ist auch ein kurzer Rückschritt nötig, z.B. für einige Tage die Betreuungszeit zu senken. Wichtig ist es, dass alle Beteiligte am Ball bleiben. Wie kann man im Vorfeld das eigene Kind vorbereiten? Es hilft ungemein, wenn die Kinder im Vorfeld Zeit ohne Eltern bei Oma, Opa, Tante etc. verbracht haben. Idealerweise sollten sie auch schon dort übernachtet haben. Kinder sollten zu Beginn der Betreuung auch auf den eventuell ungewohnt frühen Start der Betreuung hingeführt werden. Es fällt den Kleinen natürlich oft schwer, so früh aufzustehen wie ein Erwachsenener.